Home Nach oben Inhalt Impressum Lexikon

Leistungsfall
Leistungsumfang Selbstbeteiligung Versicherungsschutz Leistungsfall Erfolgsaussicht Schadenersatz-RS Arbeits-Rechtsschutz Wohnungs-Rechtsschutz Vertragsrecht Steuer-Rechtsschutz Sozialgerichts-Rechtsschutz Verkehrssachen Standes-Rechtsschutz Straf-Rechtsschutz Spezial-Straf-RS Ordnungswiedrigkeiten-RS Beratungs-Rechtsschutz Opfer-Rechtsschutz Unterhaltssachen Ehesachen Leistungsausschlüsse

 

Voraussetzung der Eintrittspflicht der Rechtsschutzversicherung ist immer das Vorliegen eines Rechtsschutzfalles. Darunter versteht man „den tatsächlichen oder behaupteten Verstoß gegen Rechtspflichten“. Daher ist z. B. die vorbeugende Rechtsberatung noch nicht von der Versicherung erfasst.

 

 

Stand: 10. Januar 2010